Karin Pietzek

Nach meinem dem VWL-Studium und mehrjähriger Erfahrung in leitenden Positionen des internationalen Marketings kam ich an einen Punkt, an dem ich mich fragte, ob das wirklich mein Weg ist. Damals war ich noch ‚Workaholic‘, sah meinen Beruf als Jobby, also die Kombination von Job und Hobby. Doch sich häufende Unfälle und gesundheitliche Beeinträchtigungen wiesen mich darauf hin, dass an meiner durchschnittlichen 60 Stunden-Arbeitswoche irgendwas nicht stimmte. Es begann die Reise zu mir, mit unzähligen Seminaren und vielen Fachausbildungen.

Schon seit 1993 beschäftige ich mich in meiner Freizeit mit alternativen Heil- und Kommunikationsmethoden.
Was ursprünglich auf rein intellektueller Weise geschah, änderte sich mit der Zeit. Es ging irgendwann um die Selbstwahrnehmung, das eigene Fühlen, den Umgang mit diesen Gefühlen und den Emotionen, die aufgrund der Gefühle gelebt werden. Es folgten viele Fach- und Weiterbildungen. In der Zwischenzeit arbeite ich als Entspannungspädagogin, Coach für Stress-  und Burnout-Prävention, Supervision im eigenen Unternehmen.

Zu meinem Aufgabengebiet zählt die Förderung der psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz. In der Umsetzung erfolgt dies in Form von Vorträgen, Workshops, Seminaren und Einzelcoachings zu Themen wie z.B. Stressmanagement, Burnoutprävention, Führung und Gesundheit und darum was Führungskräfte und Unternehmen tun können, wenn Mitarbeiter psychisch belastet bzw. erkrankt sind.

Mein Weg war geprägt durch Höhen und Tiefen. Ich fand Lösungsmöglichkeiten und ‚Hilfen zur Selbsthilfe‘, entwickelte und vernetzte Lehrbereiche, bis ein für mich authentisches Beratungskonzept entstand. Nach vielen Ausbildungen und Qualifizierungen fasste ich den Mut, das erlernte Wissen als Entspannungspädagogin weiterzugeben.
Zu meinen Kunden zählen Menschen, die ihr Unterbewusstsein als individuellen Berater nutzen möchten.
Ergänzend bin ich Dozentin an der Dualen Hochschule Villingen-Schwenningen (Themengebiet: Kritikfähigkeit) und Mentorin der Universität Konstanz.

Bei der Beratung helfen mir neben meinem didaktischen Wissen auch die langjährige Erfahrungen der verschiedenen Karrierestufen, die vielseitigen Ausbildungen in Tiefenpsychologie, Naturspiritualität, Hypnose und  Entspannungspädagogik.

Meine Klienten bestätigen mir

  • Individuelle Achtsamkeit, Wahrnehmung und Kommunikation – mit sich und anderen – sind harmonisch und nachhaltig veränderbar.

In der Folge zeigt sich dies in

  • mehr Erfolg im Beruf
  • Steigerung der Wahrnehmungsfähigkeit und dadurch glücklichere Beziehungen
  • spürbarer Reduktion von Stress und anderen Belastungen
  • nachhaltiger Zunahme von mentaler und psychischer Kraft, Gelassenheit, Lebensfreude, Vitalität, Selbstannahme und Selbstvertrauen
  • selbständigem Herausfinden von Zielen, Erkennen der Zielfindung und die Bereitschaft den Weg auch wirklich zu gehen
  • effizientem Aufbau und Verbesserung von Teamfähigkeit und Führungsqualitäten

Es macht mir Spaß die Potenziale meiner Kunden so zu fördern, damit sie ihr Leben zufriedener und glücklicher leben können.

Wolfgang Pietzek

Wolfgang-Pietzek, Kommunikationstrainer, Supervision, Supervisor

Mein beruflicher Werdegang begann mit einer handwerklichen Ausbildung, danach folgte der Einsatz beim  Bundesgrenzschutz und anschliessend an eine Pfleger-Ausbildung, die Weiterqualifizierungen im OP und diverse Fortbildungen im Bereich Kommunikation, Mediation und Teamentwicklung.

Im Alter von circa 30 Jahren begann ich mich für die Psychosomatik zu interessieren. Die Ursache aller Erkrankungen scheint in der Psyche zu liegen. Wenn uns unbewusste Denkmuster und -strukturen bewusst werden, eröffnen sich vielseitige Heilungschancen, psychischer und physischer Art.
Das Erkennen, dass Heilung nicht immer das Ziel sein kann, sondern für manche Menschen auch einen Weg zu innerer Erkenntnis und Harmonie bedeutet, war schmerzhaft und hilfreich gleichermasen.

In der Zwischenzeit weiß ich: die Art der Kommunikation mit sich, spiegelt sich in den individuellen Krankheitsbildern. Die Kommunikation mit dem Umfeld, ist ein Spiegel meines Umgangs mit mir. Die Verantwortung für das, was ich aussende und das, wie mein Umfeld mit mir agiert, trage ich zu einem großen Teil selbst. Dabei ist für mich ist das Freibleiben der Wertung sehr wichtig. Wertungen von Situationen, Tönen und Zwischentönen, Verhaltsformen des Gegenübers können eigene, innere Muster ins Schwingen bringen.
Im Ergebnis kann sich das dann in unterschwelliger Anspannung, Zorn oder Depression zeigen.

Mein Fokus in der Beratung liegt darauf, mit den inneren Mustern umgehen zu lernen. Sie so zu handhaben, dass das Leben mit sich und dem Umfeld leichter wird. Die Beratung erfolgt sowohl in Einzel- als auch Teamsitzungen.

Gerne begleiten wir Sie beim Finden Ihrer Lösungen und nachhaltigen Festigen von harmonischen Wegen.

Aktuelles aus unserem Blog

Work-Life-Balance 5

Work-Life-Balance 5

Zusammenfassung aus den Artikeln zum Thema Work-Life-Balance Die Art wie Menschen ihre Balance zwischen Arbeit…

read more
Work-Life-Balance 4

Work-Life-Balance 4

Nehmen Sie Ihr Ruder selbst in die Hand! Körperliche Aktivitäten können den Geist beeinflussen und…

read more
Work-Life-Balance 3

Work-Life-Balance 3

Neben der Bewusstwerdung dessen, was individuelle Leitsätze, Werte und Gefühle betrifft, gibt es weitere wichtige…

read more
Work-Life-Balance 2

Work-Life-Balance 2

Im folgenden geht es um die Bewusstwerdung dessen, wie Sie sich selbst wahrnehmen, was Ihre…

read more